After-Baby-Body/ 4 Wochen

Salute! Ende letzter Woche ist die Geburt genau vier Wochen her. Zeit um uns mal den Body anzuschauen. Mein Bauch hat sich bereits kurz nach der Geburt viel verkleinert. Meine Hosen passen alle wieder und wenn ich es drauf anlege, sieht man gar kein Bäuchlein mehr. Man muss schon zu schmeichelnden Klamotten greifen, aber zur Zeit ist das ja noch kein Problem. Der Mantel ist noch nicht weggeräumt. Sommer, wo bleibst du? Aber nicht so schnell, muss noch bisschen was trainieren 🙂

Ich habe bereits 2 Tage nach der Entbindung angefangen ein bisschen zu „trainieren“.

Ich hatte eine Spontangeburt, bei einem Kaiserschnitt muss man sicherlich noch länger warten um loslegen zu können.

Eine Übung die viel gebracht hat, um die Gebärmutter zu verkleinern und den Wochenfluss zu unterstützen war folgende:

-Man nimmt ein Kopfkissen und rollt es zu einer möglichst kompakten Rolle zusammen. Dann legt man sich mit dem Bereich zwischen Schambein und Nabel darauf. So bleibt man ca. 10 Min liegen.

Des weiteren kann man nach wenigen Tagen bereits diese Übungen machen:

-Flach auf den Rücken legen mit ausgestreckten Beinen. Die Hände auf den unteren Bauch legen. Tief in den Bauch einatmen. Über die Lippenbremse ganz langsam wieder ausatmen und den Bauch ganz klein machen. (ab dem 11. Wochenbett Tag 10x)

-Mit angewinkelten Beinen auf dem Rücken lieben. Schambein in Richtung Nabel ziehen und das Becken nach vorne kippen. Bis 6 zählen und dann locker lassen.

-Selbe Position wie oben. Po heben, bis man sich im Schulterstand ist. Danach Wirbel für Wirbel langsam auf dem Boden ablegen/ abrollen.

Meine Hebamme hat für die Bauchmuskeln, nachdem sie den Abstand zwischen meinen Bauchmuskeln gemessen hat (nach 2 Wochen bereits bei 1 cm) unten stehende Übungen empfohlen.

-Rückenlage und Beine aufgestellt. Hände auf die unteren Rippen legen und tief in den Bauch atmen, so das dieser sich aufbläht. Ausatmen und den Bauchnabel in Richtung der Wirbelsäule und die Rippen zueinander ziehen.

-Rückenlage und Beine aufgestellt. Hände vorne auf die Hüfte legen und dorthin einatmen. Ausatmen und Bauchnabel in Richtung Wirbelsäule und die Hüftknochen zueinander ziehen.

Am Besten sprecht ihr alle Übungen mit eurer Hebamme ab, da sie euch ja auch die Gebärmutter abtastet und genau sagen kann wann, wie und was ihr trainieren könnt.

Mein Bauch ist inzwischen wieder recht flach. Klar, ist da noch ein Restbäuchlein, aber alles benötigt seine Zeit… Jetzt fehlen nur die Muskeln. Ich fange bald mit meinem Rückbildungskurs an und wenn ich den hinter mir habe, darf ich hoffentlich auch wieder mit dem Trainieren beginnen.

Wann habt ihr angefangen und welche Tipps für den After-Baby-Body habt ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.