After-Baby-Body-Goal

IMG_7273

 

IMG_7271

IMG_7235

Zugegeben, das Outfit und die Sportschuhe habe ich nur für das Foto angezogen. Inzwischen sitze ich wieder mit dicken Socken und weitem Pulli zugedeckt auf der Couch… Aber mental bereite ich mich bereits auf die Zeit nach der Geburt und dem Wochenbett vor. Zumindest setze ich mir Ziele und bereite eine Strategie vor :).

Wie schon öfters erwähnt, dachte ich, dass (m)eine Schwangerschaft im Normalfall easy ist und dem Körper, bis auf das Gewicht gar nicht so zusetzt. Muss man selbst erlebt haben, um es zu verstehen. Zumindest ist es bei mir so.

Vor der Schwangerschaft, habe ich immer gedacht: ich werde so fit und aktiv sein, Sport machen und und und…

Die Realität sieht so aus: vor der SS habe ich 2-3 Mal die Woche Sport gemacht (Joggen im Park + Kurse im Fitnessstudio). Bis zum dritten Monat ging gemäßigtes Walken. Seit dem 2. Trimester geht es Körper-, bzw. Konditionsmäßig stetig Berg ab. U.a. Ziehen, Stechen, Herzrasen usw. schon beim normal schnellen Laufen, bzw. Spazieren. Überanstrengung kann dann schnell zu Kontraktionen führen, das muss man natürlich vermeiden! Inzwischen ist es so, dass ich die ersten Stufen einer Treppe normal schaffe und mich dann aber am Geländer eher hochziehe, wie eine alte Frau. Ich nehme es mit Humor und lache oft über mich. Ich habe bislang 10KG zugenommen. Es fühlt sich so an, als ob man einen Wäschekorb am Bauch festgebunden hat, in dem 10 Packungen Mehl liegen. Da kann man in etwa nachvollziehen, wie sich der Rücken anfühlt. Für jemanden der vorher regelmäßig Sport gemacht hat und jetzt nur so wenig machen kann und darf, ist es ziemlich schwer manchmal einen Ausgleich zu finden. Gibt es denn eine Alternative zu körperlicher Anstrengung? Ich versuche mich abzulenken und mir eine gute Zeit zu machen. Ich pflege mich, gehe raus an die Luft und befasse mich mit der Zeit nach dem Babybauch. Ich möchte nach dem Wochenbett, sobald es möglich ist, sportlich wieder loslegen.

Die schicken Adidas Schuhe habe ich mir am Wochenende bestellt, als kleine Motivation. Ich habe jetzt sage und schreibe über 6 Monate keinen Sport gemacht und habe echt Respekt davor wieder bei Null anfangen zu müssen.

Besitze ich überhaupt noch einen funktionierenden Muskel???

Ich denke, ich starte mit leichten Jogging-Runden und fange, wenn ich wieder etwas Kondition habe, mit dem Muskel-Training an. Da ich AUSSCHLIEßLICH am Bauch zugenommen habe, werde ich da auch die meiste Arbeit reinstecken müssen. Oje!

Mich würde interessieren, wie ihr es geschafft habt wieder in Form zu kommen und vor allem, wann ihr mit dem Training anfangen konntet…

 

2 Antworten zu “After-Baby-Body-Goal”

  1. Ich muss ehrlich sagen, das ich dich ein wenig beneide. Ich hätte auch gerne nur am Bauch zugenommen. Dann hätte ich nur ein Körperteil was ich trainieren müsste. Ich bin erst in der 19 SSW, habe aber auch schon 5kg zugenommen. Bei mir wächst der Bauch aber erst seit ein paar Tagen. Vorher hat es sich überall verteilt 🙁

    Liebe Grüße Kristina von KDsecret

  2. happysnovi sagt:

    Liebe Kristina,
    ich gratuliere dir! Vielleicht geht ja jetzt alles in den Bauch. Ich hatte dafür in deiner Zeit schon so einen Bauch, das meine Freundin meinte, sie hätte ende des 5/6 Monats so einen gehabt. Solltest du Stillen, dann geht das sicher schnell alles wieder von alleine weg. Ich würde mir an deiner Stelle keine Gedanken machen… Wünsche dir noch eine ganz tolle Restschwangerschaft. P.S.: der Bauch wächst auch jetzt immer weiter.

    Viele Grüße
    Meli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.